Donnerstag, 11. Mai 2017

All you need is... Kleine Kräuterschnecken aus Quarkteig zum ESC... Snacks & Knabbereien

Snacks und Knabbereien zum ESC mit kleinen Quarkteig (falscher Blätterteig) Kräuterschnecken, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Wie jedes Jahr findet jetzt wieder der ESC statt... ich hab den ja als Kind noch als "Grand Prix d'Eurovision de la Chanson" geguckt, konnte den endlosen französischen Namen damals noch nicht richtig aussprechen, aber fand es klasse mit meiner Oma den Contest anzusehen. (Ok, wir hatten damals in den 70ern grade mal 2 deutschsprachige Sender in Südtirol und auf beiden wurde der Liederwettbewerb ausgetragen, also es gab praktisch keine Alternative ;-) ).... 
Jedenfalls hat Steph vom Kuriositätenladen gefragt, ob wir nicht Lust hätten Knabbereien und Snacks für den ESC-Abend zu backen... na klar doch, gerne!


Snacks und Knabbereien zum ESC mit kleinen Quarkteig (falscher Blätterteig) Kräuterschnecken, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Entschieden habe ich mich nach langem Überlegen für Kräuterschnecken, die sind in meiner Familie sehr beliebt und total einfach. Ja, der Teig dazu ist selbstgemacht, nein, es ist kein Blätterteig. Es ist ein Ruck-Zuck zubereiteter Quarkteig der sich toll verarbeiten lässt und geschmacklich und wenn richtig gefaltet und ausgerollt dem Blätterteig sehr ähnlich ist, nur vieeel weniger aufwändig zu machen.





Kräuterschnecken aus Quarkteig (oder auch "Falscher Blätterteig" oder Blitzblätterteig)

Zutaten:

für den Quarkteig:
(zirka 30 Stück)
250 gr. Mehl
220 gr. kalte Butter in grobe Würfel geschnitten
250 gr. Quark
1/2 Tl Salz
(das Rezept stammt in etwas von mir abgewandelter Form aus "Das kleine Milchbuch" von Maria Gschwentner)

für den Belag/Füllung:
250 gr. Ricotta cremosa salata oder alternativ Frischkäse
1 kleine Knoblauchzehe
1/2 Tl Olivenöl
50 gr. geriebenen Parmesan
eine Prise Salz
etwas schwarzen Pfeffer aus der Mühle
Kräuter der Saison bzw. nach Geschmack (ich habe etwas Fenchelkraut, Schnittlauch, frischen Thymian, ein klein wenig Bohnenkraut und viel Blutsauerampfer aus dem Garten verwendet)
evt. Sesam zum Bestreuen

Zubereitung:
Die Zutaten für den Teig zügig verkneten, in Klarsichtfolie einwickeln und mindestens im Kühlschrank eine Stunde ruhen lassen.
Inzwischen den Knoblauch schälen und in feinste Würfel schneiden und in 1/2 Teelöffel Olivenöl glasig dünsten. Die Kräuter waschen, beim Bohnenkraut und Thymian Stängel entfernen und klein schneiden. Parmesan frisch reiben. In eine Schüssel die Ricotta geben, Parmesan, Kräuter und Knoblauch dazu und alles gut verrühren. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken. In den Kühlschrank stellen und den Teig rausholen.
Nun gibt es zwei Möglichkeiten:
Variante 1:
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, Ricottamasse gleichmäßig darauf verstreichen, den Teig zu einer Rolle rollen.

Variante 2:
Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem ungefähren Rechteck ausrollen und dann den Teig "tourieren" wie beim Blätterteig:
Ein Viertel der Teigplatte von der einen Seite und ein Viertel der Teigplatte von der anderen Seite einklappen, so dass die Außenkanten des Rechtecks nun Kante an Kante liegen. Dann diese Teigplatte noch mal zur Hälfte zusammenfalten. Nun hat man vier Schichten Teig übereinander. Diesen Vorgang kann man auch noch wiederholen. Desto öfter, desto "blättriger" wird der Teig. 
Ich habe nur ein mal gefaltet und wie ihr seht, der Quarkteig wurde schön "blättrig". Dies vier Schichten werden nun mit dem Teigroller noch mal dünn ausgerollt. Dann wie bei Variante 1 die Ricottamasse verteilen und zu einer Rolle rollen.

Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Von der Rolle ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und auf zwei mit Backpapier ausgelegten Blechen verteilen. Lasst etwas Platz zwischen den einzelnen "Plätzchen", die gehen in die Breite. Je nach Gusto ein paar oder auch alle mit Sesam bestreuen und sofort in den heißen Backofen damit. Backzeit zirka 20 Minuten.

Der Teig kann z.B. auch für gebackene Teigtaschen super verwendet werden.

TIPP: Falls jemand mal richtigen Blätterteig selber machen möchte kann ich diese Step by Step Anleitung fürs Falten bei "La Pâtisesse" sehr empfehlen.



Snacks und Knabbereien zum ESC mit kleinen Quarkteig (falscher Blätterteig) Kräuterschnecken, Rezept auf dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing


Weitere "Snacks & Knabbereien zum ESC" gibt es hier:

Kommentare :

  1. Da hätte ich auch gerne so eine Schnecke :D

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen lecker aus. Meine durften ja leider nicht mehr teilnehmen... *schnüff*

    AntwortenLöschen
  3. Na das hört sich doch super an. Zum ESC dürfen Snacks natürlich nicht fehlen. Wir machen hier immer einen grossen Anlass draus. Treffen uns bei jemanden zu Hause und schauen ihn. Dieses Jahr kommen alle zu mir. Da bin ich um so Snacks sehr dankbar :-)
    Herzliche Grüsse Nica

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Kebo,.
    die Kräuterschnecken sehen köstlich aus! Danke für das tolle Rezept, die werde ich sicher mal ausprobieren!
    Nun wünsche ich Dir noch einen zauberhaften Donnerstag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie lecker.... da könnten wir glatt zusammenschauen.... Denn auch ich scheue den ESC gefühlt schon mein ganzes Leben und fiebere immer unglaublich (teilweise auch lautstark) mit. Allerrdings ärgert er mich in den letzten Jahren auch immer mehr. Letztes Jahr hab ich ihn auch ganz bewusst bestreikt, weil ich einfach nicht akzeptieren konnten, dass sie unseren Xavier Naidoo boykotiert haben. Und jetzt hat ers ja schon wieder nicht einfach... aber das ist ein anderes Thema.

    Dennoch schau ichs dieses Jahr wieder und ich freu mich. Mal gespannt, welche Knabberei mir noch dazu einfällt. Denn das ist dabei Pflicht! Ohne hält man die Spannung sonst ja nicht aus.... Deine Schnecken gefallen mir dabei echt gut. Vielleicht probier ich sie direkt auch dazu aus? ;)

    Liebe Grüße nach Südtirol (Euch auch die Daumen drück!)
    Pamy

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin ja keine bekennende ESC-Anhängerin, aber die Kräuterschnecken klingen auch zu anderen Gelegenheiten köstlich.

    AntwortenLöschen
  7. Mhh die sehen super aus. Wir machen immer wieder mal Blätterteigschneckchen.. Bislang habe ich den Teig aber immer gekauft. Muss dein Rezept auch mal ausprobieren.
    Liebe Grüsse Ilona

    AntwortenLöschen
  8. Das ist mal ne echte Alternative zum Blätterteig!
    Vielen Dank für das Rezept liebe Kebo.

    liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Rezept, liebe Kebo, das wird unbedingt gemerkt, ich habe schon einige Rezepte von Dir in meiner Sammlung.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Cora

    AntwortenLöschen


Ich freue mich sehr sehr sehr über Eure Kommentare und Anregungen und lese natürlich jeden mit viel Freude! Leider finde ich nicht immer die Zeit, auf alle zu antworten...