Dienstag, 28. März 2017

Ein neues gemütliches Plätzchen auf der Terrasse... hallo Frühling...

Ein Sitzplatz auf der Terrasse, Garten, Gartenmöbel, Terrassendekoration, Frühling beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, #urbanjunglebloggers  #ikeaatmine  #ikea



Ich hatte es ja schon angekündigt, dass ich euch meine gemütliche neue Terrassenecke zeigen werde, ein wirklich kuscheliges Eckchen ist es geworden. Vorher stand hier unter der Laube eine klassische Bank, man konnte darauf sitzen, aber so richtig bequem war sie nicht.

Ein Sitzplatz auf der Terrasse, Garten, Gartenmöbel, Terrassendekoration, Frühling beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, #urbanjunglebloggers  #ikeaatmine  #ikea


Und so hat die Bank einen neuen Platz im Garten bekommen und das alte Beistelltischchen sowie die kleine Trennwand mit Bank sind mit passendem Zweisitzer ergänzt worden. Ja, die Elemente sind von Ikea und wir haben schon seit sehr vielen Jahren Liegen und Gartentisch mit Stühlen von dieser Serie. Wir mögen sie, sie ist pflegeleicht, wird alle paar Jahre mal eingeölt (was ich bei dem kleinen Beistelltisch unbedingt die Tage mal machen sollte :-) ), nachgeschraubt und mit neuen Kissen bestückt. 


Ein Sitzplatz auf der Terrasse, Garten, Gartenmöbel, Terrassendekoration, Frühling beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, #urbanjunglebloggers  #ikeaatmine  #ikea


Falls ihr jetzt denkt, was macht denn das kleine Rosmarinbäumchen in dem großen Topf... da sollten in den kommenden Wochen rundherum die Kräuter vom letzten Jahr wieder spießen... Oregano, Thymian, Bohnenkraut, Zitronenthymian, Lavendel... das duftet dann ganz wunderbar, wenn man daneben sitzt und ich muss nur zwei Schritten von der Küchentür raus und habe so manche Kräuter gleich bei der Hand. Alle anderen sind nämlich im Küchengarten auf der anderen Seite vom Haus.


Ein Sitzplatz auf der Terrasse, Garten, Gartenmöbel, Terrassendekoration, Frühling beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, #urbanjunglebloggers  #ikeaatmine  #ikea


Und hier noch ein paar Blumen "mit Aussicht"... ich nehme jetzt meine Zeitschrift zur Hand, erfreue mich an den letzten Sonnenstrahlen und genieße es, dass die Abende wieder länger hell sind.

Schönen Abend und bis bald,

Eure Kebo




Ich mache mit bei den #urbanjunglebloggers und bei #IKEAatmine


Sonntag, 26. März 2017

Mmmmmhhhhh.... Mohnroulade zum Sonntagskaffee... und eine große Portion Sonne...

Mohnroulade Biskuit mit Amarenasahne, Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, foodstyling & photography, Sonntagssüß, Sonntagskuchen, backen


Es ist einfach herrlich, nachdem wir ein paar Tage weniger schönes Wetter hatten zeigt sich das Wochenende hier im Meraner Land von seiner besten Seite, die Apfelbäume haben angefangen zu sprießen, die Landschaft wird wieder grün in allen Schattierungen (und das nicht nur, weil Pantone "Grün" zur Trendfarbe des Jahres gewählt hat ;-), sondern weil sie das im wunderbaren nun ja ganz offiziellen Frühling immer macht!


Mohnroulade Biskuit mit Amarenasahne, Rezept beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, foodstyling & photography, Sonntagssüß, Sonntagskuchen, backen


Mohnroulade mit Amarena-Sahne

Zutaten:
für den Biskuit:

5 Eiweiß
1 Prise Salz
150 gr. Zucker
5 Eigelb
50 gr. Mehl
100 gr. gemahlenen Mohn

Für die Füllung/das Topping:
400 ml Schlagsahne
50 gr. Zucker

Amarenakirschen nach Wunsch

Den Ofen auf 200 Grad vorheizen, ein großes Backblech mit Backpapier belegen.
Die Eier trennen, das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Nach und nach den Zucker dazu geben und mitschlagen.
Die Eigelb einzeln untermischen und dann Mehl und Mohn unterheben. Dabei mit Gefühl vorgehen, um die Luftbläschen, die man in den Eischnee geschlagen hat, nicht zu zerstören, nur so wird die Roulade schön flaumig.
Die Masse gleichmäßig auf das Backblech geben und verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 10 Minuten backen.
Ein sauberes Küchentuch vorbereiten, mit etwas Zucker bestreuen und den noch heißen Biskuit darauf stürzen, das Backpapier abziehen und samt dem Tuch rollen. Würde man das nicht noch warm machen, würde die Teigplatte zerbrechen.
Nun die Sahne mit dem Zucker steif schlagen, den Biskuitteig aufrollen, mit der Hälfte der Schlagsahne bestreichen, Amarenakirschen darauf verteilen, wieder zusammenrollen und außen mit der restlichen Sahne einstreichen. 

Also ich würde vorschlagen, nun noch einen guten Kaffee kochen und ein oder auch zwei Stück genießen...

Man kann den Mohn auch z.B. durch geriebenene Haselnüsse ersetzen, schmeckt auch ganz wunderbar.



Habt noch einen feinen Sonntag,

Eure Kebo




Freitag, 24. März 2017

Die ersten weißen Tulpen dieses Jahr... Blumen am Freitag... hallo Frühling

Blumen am Freitag, weiße Tulpen, friday flowerday, tulips in white beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, flower photography


... bei mir zumindest sind es die ersten in Weiß, obwohl es meine Lieblingstulpen sind. Und dann auch noch als spontanes Mitbringsel meines Mannes, wer würde sich da nicht freuen...


Blumen am Freitag, weiße Tulpen, friday flowerday, tulips in white beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, flower photography






Und gebacken habe ich heute, aber das Ergebnis zeige ich euch erst am Wochenende, eine köstliche Mohnroulade. Und ich habe mir vorgenommen, mich dann auch mal mit der Osterdeko zu befassen, dazu bin ich noch gar nicht gekommen. Wobei, eine Osterbastelei ist schon im Werden, auch kaputten weißen Eierschalen, aber das Werk ist zeitaufwändig und noch im Entstehen.Und ihr, habt ihr alle schon für Ostern dekoriert?


Blumen am Freitag, weiße Tulpen, friday flowerday, tulips in white beim Südtiroler Food- und Lifestyleblog kebo homing, flower photography


Schöne Freitagsgrüße, besonders an die Flowerday-Runde bei "holunderbluetchen",

Eure Kebo

Freitag, 17. März 2017

Germkipferl für den Geburtstagsbrunch von #wirrettenwaszurettenist



Brunch... Eine Wortschöpfung aus Breakfast und Lunch oder auch "wir essen uns durch den Vormittag ;-)".  Jedenfalls ganz wunderbar, wenn man viele Freunde einläd, jeder bringt was mit und  man kann Süßes und Deftiges finden.
Und so haben wir uns für die Geburtstagsrettung unserer Facebook-Rettungstruppe von "wir retten was zu retten ist" genau dieses Thema ausgesucht: Brunch. Nun könnte man ja in den Supermarkt gehen und fertige Aufstriche, Salate, Brot und Gebäck holen und schon kann man brunchen. Wir ziehen es vor, alles selbst zu machen und ihr solltet euch durch die vielen Rezepte klicken... ich krieg schon Hunger, wenn ich nur daran denke...




"Gipfelen" dürfen auf einem Brunch für mich nicht fehlen, ob Croissants aus Blätterteig oder Germkipferl aus Hefeteig und so habe ich mich heute für letztere entschieden:


Gipfelen, Germkipferl, Hefehörnchen


Zutaten:
450 gr. Weizenmehl
25 gr. frische Hefe/Germ
50 gr. Zucker (aus der Dose mit der Vanillestange)
100 ml Milch
2 Eier
50 gr. zerlassene Butter
1 Prise Salz

Für die Füllung:

 selbstgemachte Aprikosenmarmelade (diesmal ohne Rosmarin)

Geklärte Butter zum Bestreichen





Zubereitung:
Wie immer bei Hefeteig ist es wichtig fürs Gelingen, alle Zutaten auf Zimmertemperatur zu haben.
Mehl in eine Schüssel sieben, mittig eine Mulde hinein drücken und die Hefe hineinbröseln. Die Milch leicht erwärmen, Butter darin schmelzen, die zwei Eier unterrühren und die Mischung zu Hefe und Mehl geben. Eine Prise Zucker dazu geben und den Vorteig zirka eine Viertel Stunde an einem warmen Ort abgedeckt stehen lassen (er ist gut, wenn sich leichte Bläschen an der Oberfläche bilden...). Prise Salz dazu und alles mit der Küchenmaschine gut durchkneten, bis der Teig Blasen wirft und schön glänzt. Anschließend den Teig an einem warmen Ort (wenn die Sonne scheint, ruhig am Fenster, ca. 35 Grad sind ideal) mindestens eine halbe Stunde gehen lassen. Die Menge sollte sich ungefähr verdoppeln.
Teig auf ein bemehltes Brett geben und etwa 1/2 cm dick ausrollen. Dann gleichseitige Dreiecke schneiden, einen dicken Klecks Marmelade auf die Breitseite des Dreiecks geben und Richtung Spitze zusammenrollen. Die Kipferl auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und an den Seiten leicht nach unten biegen, damit sie die typische Form bekommen. Mit einem sauberen Küchentuch abdecken und noch Mal eine halbe Stunde gehen lassen.
Man könnte die Kipferl mit einem verquirlten Eigelb bestreichen. Ich habe vorgezogen, sie mit geklärter Butter zu bestreichen.
Inzwischen das Backrohr auf 200 Grad vorheizen. Das Blech in den heißen Ofen geben, 5 Minuten auf 200 Grad anbacken lassen und dann Temperatur auf 180 Grad runterschalten und weitere 20 Minuten backen. Sie sollen außen goldbraun und innen fluffig sein. Aus dem Ofen nehmen und ein wenig abkühlen lassen. 
Solltet ihr keine Frühaufsteher wie ich sein, so könnt ihr den Teig auch am Abend fertigstellen und statt der Warmgärung den Teig abgedeckt in den Kühlschrank geben und über Nacht kalt gären. Morgens dann heraus nehmen, warten bis er Zimmertemperatur angenommen hat und dann die Kipferl formen usw.... Am Abend backen geht nicht gut, denn am besten schmecken sie noch ganz leicht warm... 


Freitag, 10. März 2017

Muscari und Tazetten oder Traubenhyazinthen und Narzissen... Blumen am Freitag und viel Sonnenschein

Muscari und Tazetten oder Traubenhyazinthen und Narzissen... Blumen am Freitag, flowerday, flowers, whitelove, scandinavian style bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog


Nicht, dass jetzt alle neidisch werden, es ist nicht besonders warm, in den Bergen hat es sogar geschneit, aber es ist sonnig und die ersten Blumenzwiebeln im Garten haben angefangen zu sprießen, die Forsythien zeigen sich überall als kleine gelbe Farbtupfer... für mich die markantesten Anzeichen, dass der Frühling da ist. Der Rasen ist vertikutiert, unser neues größeres Hochbeet fertig gestellt und die neue kleine Gartenecke habe ich gestern fotografiert und werde ich die Tage bestimmt auch noch posten.


Muscari und Tazetten oder Traubenhyazinthen und Narzissen... Blumen am Freitag, flowerday, flowers, whitelove, scandinavian style bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog


Findet ihr nicht auch, dass die kleinen Traubenhyazinthen (die viel weniger duften und es sich deshalb im Unterschied zu den großen Schwestern bei mir im Wohnzimmer gemütlich machen dürfen) zusammen mit den Narzissen fast schon romantisch verspielt aussehen? Ungewohnt bei mir, aber das sind wohl die Frühlingsgefühle ;-)


Muscari und Tazetten oder Traubenhyazinthen und Narzissen... Blumen am Freitag, flowerday, flowers, whitelove, scandinavian style bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog


Und ich habe Unmengen von Rezeptfotos zu sichten, denn Gebacken und Gekocht wurde natürlich und auch das Fotografieren kam nicht zu kurz, nur dann rief immer der Garten und nicht der Computer... aber heute wollte ich unbedingt wieder mal am Friday Flowerday bei Helga teilnehmen.

Muscari und Tazetten oder Traubenhyazinthen und Narzissen... Blumen am Freitag, flowerday, flowers, whitelove, scandinavian style bei kebo homing, dem Südtiroler Food- und Lifestyleblog


Schönes Wochenende und vergesst die kleinen Dinge des Lebens nicht,

Eure Kebo
MerkenMerken

Eine kleine Auswahl der vielen Blogs, die mir gefallen, mich inspirieren...